Fragen und Antworten

Stellen Sie einfach Ihre Fragen und wir beantworten diese innerhalb von 24 Stunden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Christian Blaser (Samstag, 04 Februar 2017 14:03)

    Tönt gut, und sieht gut aus, leider finde ich keine Angaben über das Gewicht und einen angestrebten Verkaufspreis.

  • #2

    Cit-Kar _ Jonas Kremer (Samstag, 04 Februar 2017 16:10)

    Sehr geehrter Herr Blaser,

    danke für Ihre Frage. Da wir noch in der Konstruktionsphase sind und der dritte Prototyp noch entwickelt wird, können wir nur sehr schwer eine Aussage über Preis und Gewicht treffen. Ich bitte noch um ein bisschen Geduld bis wir auch diese Frage geklärt haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jonas Kremer

    Cit-Kar

  • #3

    Lars Schmidt (Dienstag, 21 März 2017 17:00)

    Gäbe es eventuell einen Zweisitzer?
    Zu zweit pedalieren hieße doppelte Power bei weniger als der doppelten Masse.

  • #4

    Cit-Kar _ Jonas Kremer (Dienstag, 21 März 2017 17:04)

    Sehr geehrter Herr Schmidt,

    ein Zweisitzer ist in Planung. Jedoch starten wir als erstes mit unserem Einsitzer.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jonas Kremer

  • #5

    Frick Steffen (Dienstag, 21 März 2017 21:06)

    Sehr geehrtes Cit-Kar Team,

    sind auch andere Motoren geplant oder bleibt es bei Brose?
    Und bis zu welchem System Gewicht soll das Gefährt frei gegeben sein?
    Was vielleicht noch ein interessanter Ansatz wäre, ein paar Optionen (gerne auch per Aufpreis, zum Beispiel Licht und bremse).
    Und wie sollen die Federelemente auf den Fahrer abgestimmt werden?

    Vielen Dank ein mal für die Antworten.
    Grüßle Steffen

  • #6

    Jonas Kremer - Cit-Kar (Freitag, 24 März 2017 18:48)

    Sehr geehrter Steffen,

    momentan planen wir nur mit einem Motor. Über das Gewicht können wir momentan noch keine feste Aussage treffen. Wird aber ähnlich wie bei anderen Lastenbikes sein. Das Cit-Kar ist von Anfang an mit 4 Lichtern (2 vorne/2 hinten) ausgestattet. Auch die Bremsen beleiben erstmal dien von Magura. Was die Zukunft bringt wird sich zeigen. Wir selber haben über ähnliche Optionen auch schon nachgedacht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jonas Kremer

  • #7

    Reinhard Oßdorf (Dienstag, 23 Mai 2017 14:15)

    Eine Frage zur Belastbarkeit. Wird es möglich sein das auch Menschen mit starkem Übergewicht von 180 bis 200 Kg plus Gepäck das CitKar fahren können.

  • #8

    Heinz Breilmann (Samstag, 24 Juni 2017 12:42)

    Hallo Team,
    ich habe gelesen Radwegtauglich, dazu 2 Fragen, braucht es einen Führerschein dafür?, Eine Altersbeschränkung? Mofas 25 dürfen nicht auf den Radweg!
    Und das scheint mir eine neue Fahrzeugklasse zu sein, bei der erstmal niemand nichts weiß!
    Ich wünsche Euch viel Erfolg
    derHeinz
    PS, ich hatte sowas schon mal als Row-Car entwickelt, war aber Anfang der 90er des letzen Jahrtausends! Ich konnte damals die Zulassung nicht finanzieren.

  • #9

    Jonas Kremer - Cit-Kar (Samstag, 24 Juni 2017 13:19)

    Sehr geehrter Herr Oßdorf,

    wir gehen aktuell davon aus, das das Cit-Kar insgesamt mit 300 kg belastet werden kann. Wie die sich verteilen ist unerheblich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jonas Kremer

  • #10

    Jonas Kremer - Cit-Kar (Samstag, 24 Juni 2017)

    Sehr geehrter Herr Breilmann,

    Für das Fahren des Cit-Kars benötigen Sie keinen Führerschein da es als Pedelec zugelassen ist. Bei dem Cit-Kar muss man aktiv mit treten und wird daher Zulassungsmäßig anders wie ein Mofa behandelt. Gerne können wir uns auch genaue darüber austauschen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jonas Kremer

+49 30 46994327

Standorte ansehen

 

info@citkar.de

Mitgliedschaften